Katharinenkonzert 2018

 

Nach dem gelungenen Jubiläumsfest im August lud der Musikverein Warth-Scheiblingkirchen-Bromberg am Sonntag, den 25. November 2018 zu seinem traditionellen Katharinenkonzert in die LFS Warth ein.

Kapellmeister Thomas Kindlmayr, welcher heuer im März seinen 40. Geburtstag feiern durfte (Anmerkung am Rande: der Geburtstag deckt sich mit dem Gründungstag des Vereins – nämlich der 11. März ;-), erbat sich aus diesem Anlass beim Konzert als Musikant am Tenorhorn mitwirken zu dürfen. Das Dirigieren übernahm an seiner Stelle dankenswerterweise Roman Bischhorn-Stickelberger, welcher normalerweise am Schlagzeug zu finden ist. Er stellte ein wirklich abwechslungsreiches Programm zusammen, bei dem keine Langeweile aufkommen konnte. Durch das Programm führten heuer die Musikvereinsmitglieder selbst, wobei die Ansagen unter Obmann Michael Koller, Alt-Obmann Patriz Hattenhofer, Lisa Beisteiner und Elisabeth Ehrenhöfer (beide Querflötistinnen) aufgeteilt waren.

Gestartet wurde mit leichten „Notenproblemen“ bei den Schlagzeugern, aber nach wenigen Minuten, die das schmunzelnde Publikum den Musikanten nachsah, waren die fehlenden Noten gefunden (Jungmusiker hatten diese bei ihrer Generalprobe „mitgehen“ lassen) und das Konzert konnte mit dem Konzertmarsch „Euphoria“ von Martin Scharnagl begonnen werden. Danach wurde die schnelle Polka „Leichtes Blut“ von Johann Strauß Sohn dargebracht, ehe schon die erste Gastgruppe der Musikschule von Paradis namens „Die flott’n Siem“ auftraten. Diese Mädchenbande, die üblicherweise, wie ihr Name schon sagt, zu siebt kommt (beim Konzert jedoch zu sechst), begeisterte mit traditioneller österreichischer Volksmusik. Der Musikverein selbst bot im Anschluss das Konzertwerk in 5 Sätzen „Dakota“, mit welchem das indianische Leben in unterschiedlichen Aspekten beschrieben wird, dar. Den Abschluss des ersten Konzertteils bildete sodann das Jugendblasorchester der Musikschule von Paradis. Diese Vorstellung wurde genutzt um einigen Jungmusikern zum Ablegen ihrer Jungmusikerabzeichen zu gratulieren.

Nach einer Pause eröffnete der Musikverein den zweiten Teil mit dem Blasmusikstück „Böhmischer Augenblick“ von Markus Ebner, ehe die zwei Staatsmeister der Steirischen Harmonika – Heinrich Heilingsetzer und Raphael Stachl, beide auch aktive Musiker des Vereins – ihr Können unter Beweis stellten.

Weiter ging es mit Lisa-Marie Stickelberger, einer Tuba-Spielerin des Musikvereins, welche mit ihren erst 17 Jahren bereits das Goldene Abzeichen auf der Tuba abgelegt hat. Sie bot das Solostück „Für Theresa“ von Herbert Hornig, begleitet vom gesamten Orchester, dar.

Im Anschluss folgten zwei Stücke aus dem Bereich Film bzw Musical – „Don’t Cry For Me, Argentina“ aus „Evita“ und „I Will Always Love You“ aus „Bodyguard“. Das Publikum wurde dabei gesanglich von Katharina Sittler verzaubert.

Ehe das Konzert mit dem „Astronauten-Marsch“ von Josef Ullrich sowie den beiden obligatorischen Zugaben, dem „Deutschmeister Regimentsmarsch“ sowie dem „Radetzky-Marsch“ beschlossen wurde, konnten noch einige langjährige Mitglieder geehrt werden. Es waren dies: Für 15jähriges aktives Musizieren Agnes Kahofer (Querflöte/Piccolo) und Iris Heissenberger (Klarinette), für 40 Jahre musikalische Tätigkeit Franz Höller (Klarinette) und Michael Birnbauer (Tuba) sowie für 50 Jahre aktive Mitgliedschaft Ludwig Senninger (Tenorhorn) und Rupert Kindlmayr (Tuba, Verleihung in Abwesenheit). Außerdem wurde Gastwirt (in Ruhe) Otto Reisenbauer die Silberne Förderernadel verliehen (in Abwesenheit), aufgrund seiner besonderen Bemühungen und Unterstützung anlässlich der veranstalteten Jubiläumsfeste, insbesondere im kulinarischen Bereich.

Außerdem nutzte der Musikverein Warth-Scheiblingkirchen-Bromberg den Rahmen des Konzerts, um seinem langjährigen Obmann Patriz Hattenhofer, welcher im März seine Agenden (nach 22 Jahren Obmannschaft) an Michael Koller abgegeben hat, den Titel des Ehrenobmanns zu verleihen.

Nach diesem gelungenen Konzert und den vielen Ehrungen fanden sich zufriedene Musiker und begeisterte Zuhörer zum gemütlichen Ausklang bei Speis und Trank in der Aula und im Speisesaal der LFS Warth wieder.

Der Musikverein Warth-Scheiblingkirchen-Bromberg wünscht allen Konzertbesuchern, Freunden und Gönnern des Musikvereins eine besinnliche Adventszeit, frohe Weihnachten und einen guten Start ins Jahr 2019 und freut sich auf ein Wiedersehen und –hören im nächsten Jahr bei den verschiedensten Ausrückungen bzw beim Katharinenkonzert!

Danke für Ihr Interesse und Ihre Wertschätzung!