Katharinenkonzert 2015

Am Sonntag, den 22. November 2015 fand das traditionelle Katharinenkonzert unseres Vereins unter der musikalischen Leitung von Kapellmeister Thomas Kindlmayr in der Landwirtschaftlichen Fachschule in Warth statt. Durch das Programm führte Erich Tampir.

Im ersten, klassisch-volkstümlichen Teil wurden unter anderem die beiden Stücke („English Folk Song Suite“ von Ralph Vaughan Williams und „Spanische Suite“ von Johann Pausackerl), die beim Konzertwertungsspiel in Grünbach im April 2015 in der Leistungsgruppe C vorgetragen worden waren, nochmals präsentiert. Eine unterhaltsame Abwechslung brachte die Gsollberg Musi, eine kleine Formation des Musikvereins aus 5 jungen Musikern, die ihr Können zeigten.

Der zweite Teil stand ganz unter dem Motto „Musical“. Zuerst gab das Jugendorchester der Musikschule „von Paradis“ zwei Stücke zum Besten, dann trat die Gastgruppe Vocaltrio „DuoVoce“ auf und zog das Publikum unter anderem mit Hits aus „Elisabeth“ oder „Tanz der Vampire“ in ihren Bann. Der Musikverein selbst schloss das Konzert mit zwei Medleys aus den Musicals „Der König der Löwen“ sowie aus „Das Phantom der Oper“, sowie mit dem Stück Memory aus „Cats“, wobei Barbara Wiedner den Gesang übernahm.

Das Katharinenkonzert diente auch dazu, allen Jungmusikern, die im abgelaufenen Musikjahr ein Leistungsabzeichen erfolgreich absolviert haben, zu gratulieren. Besonders hervorzuheben war auch, dass Josef Hattenhofer, Altkapellmeister des Vereins, für 70 Jahre (!!) aktive Musikerschaft durch Ernst Osterbauer, Obmann der BAG Neunkirchen-Wiener Neustadt, geehrt wurde.

Überraschend wurde auch dem Vereinsobmann Patriz Hattenhofer, stellvertretend für den ganzen Musikverein, durch den Bromberger Bürgermeister eine Ehrung für besondere Verdienste um die Gemeinde Bromberg zugesprochen.

Das Konzert fand mit dem traditionellen „Radetzky-Marsch“, dirigiert von Altkapellmeister Josef Hattenhofer, sein endgültiges Schlussstück. Danach nahm der Abend in der landwirtschaftlichen Fachschule in Warth noch einen gemütlichen Ausklang – musikalisch umrahmt von einigen Jungmusikern.

Weitergeben? Bitte sehr 🙂